Übersicht

Hintergrund

Die Hellenische Republik ist bestrebt, ausländische Direktinvestitionen anzuziehen, ein geschäftsfreundliches Umfeld zu schaffen und innovative und zukunftsorientierte Unternehmen zu unterstützen. Die Hellenische Republik ist auch engagiert für die Förderung der nachhaltigen Entwicklung, grüner Energie und Innovation als notwendige Parameter für die kontinuierliche Verbesserung der sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Bedingungen im Land.

Der Volkswagen-Konzern ist dafür bekannt, Millionen von Menschen individuelle und erschwingliche Mobilität zu ermöglichen. Unter der neuen Vision „Mobilität bilden – für die kommenden Generationen“ will der Konzern mit der beherzten Konzernstrategie „ZUSAMMEN 2025+“ Antworten auf die gegenwärtigen und morgigen Herausforderungen geben. Sein Ziel ist es, Mobilität für heutige und zukünftige Generationen nachhaltig zu machen. Das Versprechen eines sauberen, leisen, intelligenten und sicheren Automobils durch Elektromobilität, digitale Vernetzung und autonomes Fahren. Das Automobil wird Teil der Lösung des Klimawandels und des Umweltschutzes. Weiterhin ist es noch ein Grundstein der aktuellen, individuellen und kostengünstigen Mobilität. Zu den Kernwerten des Konzerns gehört die Übernahme von Verantwortungen für die Umwelt und die Gesellschaft.

Vision

In diesen anspruchsvollen Zeiten haben sich sowohl die Hellenische Republik als auch der Volkswagen-Konzern engagiert, das Übereinkommen von Paris (Vereinte Nationen) einzuhalten, um CO2-Neutralität zu erreichen. 

Infolgedessen ist die Hellenische Republik bereit, örtliche Programme und Partnerschaften zu unterstützen, unter Verwendung der Entwicklungen in den Bereichen der grünen Energie, der Elektrofahrzeuge, der Mobilität auf Abruf und der Spitzentechnologien.

Ziele

Zu den Zielen des Projekts gehören der Ersatz der auf der Insel bestehenden Fahrzeugflotte durch E-Fahrzeuge, die Einführung innovativer Mobilitätsdienste auf Abruf und die Förderung der Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Darüber hinaus wird die Hellenische Republik eine hochqualitative Straßeninfrastruktur, eine hervorragende Beschilderung und ausreichende Daten über die Verkehrs- und Wetterbedingungen bieten, um einen sicheren, sauberen und integrativen Transport zu gewährleisten. Dies wird schließlich zur Probe des autonomen Fahrens führen.

Beschreibung

Das Projekt „Astypalea: Intelligente und Nachhaltige Insel“ ist ein Pionierprojekt, das sich auf vier Säulen stützt:

  • Fahrzeugelektrifizierung
  • Intelligente Mobilität
  • Laden und Energie aus erneuerbaren Energiequellen
  • Autonomes Fahren als zukünftige Alternative

Astypalea, eine kleine Insel in der südlichen Ägäis, wird bald die erste intelligente und nachhaltige Insel mit Energieautonomie im Mittelmeer sein. Bis 2030 wird die Insel eine emissionsfreie Mobilität erreichen. Das Projekt der Hellenischen Republik und des Volkswagen-Konzerns zielt darauf ab, ein völlig neues Verkehrssystem mit digitalen Mobilitätsdiensten zu schaffen, einschließlich ganzjähriger, vollelektrischer Mitfahrdienste, das das derzeitige begrenzte örtliche Busnetz komplett umgestalten wird. In Zusammenarbeit mit dortigen Akteuren wird der Volkswagen-Konzern einen Teil der traditionellen Autovermietung in Mitfahrdienste umwandeln, um Elektromotoroller, Elektrofahrräder und Elektrofahrzeuge anzubieten. Konventionelle Lieferwagen und Nutzfahrzeuge auf der Insel werden ersetzt werden: Insgesamt werden etwa 1.000 Elektrofahrzeuge an der Stelle von etwa 1.500 Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren treten. Gleichzeitig wird die Infrastruktur für eine angemessene Anzahl von Ladepunkten eingeführt werden.

Parallel dazu wird die Hellenische Republik die Insel bei der Umstellung auf vollständige Energieautonomie durch den Einsatz erneuerbarer Energietechnologien wie Wind- und Sonnenenergie unterstützen. Astypalea verfügt über ein erhebliches ungenutztes Potenzial an grüner Energie, was die Insel zur idealen Wahl für dieses Projekt macht. Allein die erneuerbaren Energiequellen könnten den zusätzlichen Strombedarf, der durch die Einführung der E-Mobilität entsteht, decken. Ebenso wichtig ist das Engagement des lokalen Gemeinwesens, um die nachhaltigen Entwicklungsziele des Projekts zu erreichen. Das Projekt wird wiederum dazu beitragen, die alltägliche Lebensqualität auf der Insel sowie ihre langfristigen wirtschaftlichen Aussichten zu verbessern. Die natürliche Schönheit, die saubere Luft und Meere, die Landschaft und Artenvielfalt gehören zu den größten Vorzügen Griechenlands. Eine nachhaltige Entwicklung, die sie schützt, ist für die langfristigen Wachstumsaussichten Griechenlands unerlässlich. Die Innovation und Anlagen in neue Technologien sind ebenfalls maßgeblich für diese Strategie. Das Projekt mit dem Volkswagen-Konzern ist ein Musterbeispiel für unsere Bemühungen, sich innovative Technologien voll zunutze zu machen, um ein nachhaltiges und umweltfreundliches Wachstum zu erreichen. Es ist auch eine der vielen Initiativen, die die Regierung ergriffen hat, um eine nationale Strategie umzusetzen, die auf Umweltschutz und sauberer Energie mit neuen Vorschriften und Technologien zum Schutz der Umwelt beruht.